Unser Angebot

Sie finden hier Informationen über die Fachbereiche, in denen wir spezialisiert sind. Auch stehen wir Ihnen für Erstabklärungen oder Zweitmeinungen jederzeit zur Verfügung. Unsere Zuweisenden finden hier das Formular für die Online-Anmeldung für Zuweisende (Hausärzt*innen und Spitäler)

Neu sind wir zusätzlich am USZ Flughafen Circle für Sie da. In neuster Infrastruktur werden wir das gesamte Sprechstundenangebot anbieten. Falls Sie Ihre Sprechstunde lieber am USZ Flughafen Circle wahrnehmen möchten, dürfen Sie sich gerne bei unserem Sekretariat unter 044 255 88 02 melden.


​Kontaktadresse - USZ Campus
Universitätsspital Zürich
Klinik für Thoraxchirurgie
Sekretariat
Rämistrasse 100
8091 Zürich


​Kontaktadresse - USZ Flughafen Circle

Universitätsspital Zürich
Klinik für Thoraxchirurgie
Etage 5, Empfang J
The Circle 59
8058 Zürich-Flughafen


Weitere Informationen zu unseren Standorten finden Sie hier: Standorte USZ.

Sprechstunden finden nach Vereinbarung statt. Für Anmeldungen und Auskunft sind wir telefonisch unter 044 255 88 02 oder per Email via thoraxchirurgie@usz.ch erreichbar. 


Lungenkrebs (Bronchus-Karzinom)

Lungenkrebs und andere Tumore der Lunge

Die chirurgische Behandlung des Lungenkrebses verspricht die grösste Aussicht auf definitive Heilung. Es stehen verschiedene Operationsverfahren zur Verfügung, die je nach Stadium, Tumortyp und patientenbezogenen Faktoren zu einem individuell zugeschnittenen operativen Eingriff führen. Meist erfolgen diese Operationen in einem minimalinvasiven Verfahren. In fortgeschrittenen Stadien werden anspruchsvolle und komplexe chirurgische Techniken angewendet.

Jeder Patient wird in einem multidisziplinären Tumorboard besprochen, damit in frühen wie auch fortgeschrittenen Stadien die richtige Kombinationstherapie mit Medikamenten oder Bestrahlung eingesetzt wird. Mehr zum Thema

Minimalinvasive Chirurgie bei Lungenkrebs (TV-Sendung praxis gesundheit vom 1. Mai 2017)

Artikel im Schweizer Krebsbulletin Nr. 1/2016 zum Thema: Lungenkrebs-Screening


Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

 
Lungentransplantation

Lungentransplantation

Bei Patienten mit Lungenkrankheiten in fortgeschrittenem Stadium ist die Lungentransplantation heute eine etablierte Therapie, die zu einer deutlich verbesserten Lebensqualität führt und das Überleben verbessert.

In der Schweiz wurde die erste Patientin 1992 durch Prof. Dr. Walter Weder im Universitäts-
Spital Zürich lungentransplantiert. Seither sind bei uns über 460 Lungentransplantationen (Stand August 2015) durchgeführt worden. Unsere Operationsresultate gehören zu den Besten der Welt. Parallel dazu konnte durch kontinuierliche Forschung die Patientenauswahl- und Behandlung optimiert werden. Die Betreuung dieser Patienten erfolgt in engem Kontakt mit der Klinik für Pneumologie. Mehr zum Thema

Filmbeitrag im Puls-TV (SRF) vom 16.5.2011

Transplantationszentrum USZ

 

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch



Verantwortliche Kaderärzte


Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz, 
Klinikdirektorin

​Prof. med. Dr. Ilhan Inci
Leitender Arzt


PD Dr. med. Sven Hillinger, 
Leitender Arzt

​Dr. med. Claudio Caviezel,
Oberarzt

Lungenemphysem (Raucherlunge)

Lungenemphysem (Raucherlunge)

Beim Lungenemphysem handelt es sich um eine irreversible Überblähung (Vergrösserung) und Zerstörung der Lunge. Im fortgeschrittenen Stadium kann die Atemnot durch eine Lungenverkleinerungsoperation (Volumenreduktion) bei ausgewählten Patienten deutlich verbessert werden. Die Atemmuskeln können durch die der Normalgrösse angepassten Lunge wieder besser funktionieren.

Wir haben diese Operationstechnik als erstes Zentrum weltweit minimalinvasiv durchgeführt. In den letzten Jahren konnte durch kontinuierliche Forschung die Patientenauswahl und -behandlung optimiert und das Risiko der Operation maximal verringert werden. Jeder Patient wird zusammen mit den Kollegen der Pneumologie interdisziplinär besprochen, und weitere Therapien insbesondere endobronchiale Verfahren werden geprüft.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung) 
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Verantwortlicher Kaderarzt

Dr. med. Didier Schneiter, 
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor

Thymome und Mediastinaltumore

Thymome und Mediastinaltumore

Der Raum zwischen den Lungen der vorne durch das Brustbein und hinten durch die Wirbelsäule begrenzt ist, wird als Mediastinum bezeichnet und beherbergt das Herz, die grossen Gefässe, die Speiseröhre, den Thymus Lymphknoten und Nerven.

Tumore dieser Organe sind eher selten und wegen ihrer Beziehung zu diesen wichtigen Strukturen eine Entfernung durch eine Operation ist oftmals anspruchsvoll und sollten deshalb in einem Zentrum wie bei uns erfolgen. Gelegentlich können wir minimalinvasiv mit dem Da Vinci Roboter diese Tumore entfernen; dies gilt insbesondere für den Thymus.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Verantwortlicher Kaderarzt

Dr. med. Didier Schneiter
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor


Malignes Pleuramesotheliom

Malignes Pleuramesotheliom

Das maligne Pleuramesotheliom (MPM) ist ein seltener, aber aggressiv wachsender Tumor, ausgehend von der Pleura (Brustfell). Unbehandelt führt der Tumor meist innerhalb weniger Monate zum Tod. Etwa 80 Prozent der Fälle können mit Asbestkontakt in Verbindung gebracht werden.

Die besten Resultate werden heute durch Kombinationsbehandlungen erreicht, wo Chemotherapie mit maximaler chirurgischer Tumorreduktion und gezielter Radiotherapie angewandt werden. Zurzeit werden Immunotherapie und andere neuartige Medikamente geprüft. Wir sind in unserem Zentrum in der Behandlung und Forschung des MPM international in führender Position.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch


Verantwortliche Kaderärztin

Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz
Klinikdirektorin

Minimalinvasive/Roboterassistierte Chirurgie

Minimalinvasive/Roboterassistierte Chirurgie

Bei der sogenannten Schlüsselloch- (minimalinvasive) Technik werden durch kleine (1cm) lange Schnitte Mithilfe einer Kamera und spezialisierten Instrumenten komplizierte Operationen wie die Entfernung von Lungenlappen beim Krebs durchgeführt. Dies hat für den Patienten den Vorteil, dass weniger Schmerzen auftreten, die Erholung von der Operation rasch voran geht und die Narben kosmetisch günstig aussehen.

Bei einigen Operationen wird mit Hilfe des Da Vinci-Roboters eine zusätzliche Präzision erreicht. Diese Technik haben wir als eine der ersten weltweit angewendet.

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch



 
Verantwortliche Kaderärzte


Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz
Klinikdirektorin 

​Dr. med. Didier Schneiter 
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor


PD Dr. med. Sven Hillinger
Leitender Arzt


Pneumothorax

Pneumothorax

Bei einem Pneumothorax handelt es sich um einen teilweisen oder kompletten Kollaps der Lunge als Folge einer Luftansammlung zwischen der Lunge und der Brustwand. Meist ist ein kleiner Lungenriss dafür verantwortlich. Dieser tritt akut auf und muss sofort behandelt werden.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Trauma des Brustkorbes

Trauma des Brustkorbes

Verletzungen des Brustkorbes und der Lunge könne lebensbedrohlich sein und bedürfen einer raschen und professionellen Handlung. Unser Team steht dem Traumazentrum des USZ mit seinem Spezialwissen und operativen Erfahrung rund um die Uhr zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch


Verantwortliche Kaderärzte


Dr. med. Didier Schneiter
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor

​Prof. med. Dr. Ilhan Inci 
Leitender Arzt

Brustwanddeformitäten

Brustwanddeformitäten

Brustwanddeformitäten (Trichterbrust und Kielbrust) sind in der Regel angeboren. Die Korrektur ist meist aus kosmetischen, gelegentlich aber auch aus funktionellen Gründen notwendig, und die Operation erfolgt hauptsächlich über minimalinvasive Techniken.

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung) 
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Verantwortlicher Kaderarzt

​Dr. med. Didier Schneiter
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor


Infektiöse Erkrankungen

Komplizierte Infekte der Lunge und des Brustraumes

Infekte der Lunge und des Brustraumes werden der Regel medikamentös erfolgreich behandelt. Komplizierte Verläufe durch Eiteransammlungen zwischen Lunge und Brustwand (Empyem) oder Zerstörungen des Lungengewebes, z.B. Bronchiektasen, Abszesse, Pilzinfekte, multiresistente Tuberkulose, verlangen zusätzlich eine anforderungsreiche chirurgische Behandlung.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft 
(Sprechstunde nach Vereinbarung) 
Tel.
+41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Hyperhidrose und Erythrophobie

Hyperhidrose und Erythrophobie

Unter einer Hyperhidrose leiden Personen, die mehr Schweiss produzieren als für die Regulation der Körpertemperatur notwendig. Diese vermehrte Schweissproduktion kann den ganzen Körper betreffen oder nur an bestimmten Körperstellen besonders ausgeprägt sein. Typischerweise sind Hände, Achselhöhlen oder Füsse am stärksten betroffen.

Unter einer Erythrophobie versteht man die übermässige Angst vor dem Erröten, wobei das ausgeprägte Rotwerden im Gesicht das Unbehagen dieser Situation noch deutlich verstärkt, was die betroffenen Personen in ihrem Alltag belastet. Durch eine minimalinvasive Operation können beide Probleme behoben werden. Allerdings muss das gefürchtete, kompensatorische Schwitzen berücksichtigt werden.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung) 
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch



Verantwortliche Kaderärzte


Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz
Klinikdirektorin

Dr. med. Didier Schneiter
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor

Dr. med. Claudio Caviezel,
Oberarzt

Interventionelle Bronchologie

Interventionelle Bronchologie

Das interdisziplinäre Endoskopie-Zentrum wird in Zusammenarbeit mit der Klinik für Pneumologie in einem gemischten Team betrieben. Mit neusten Methoden werden Erkrankungen der Atemwege wie z.B. Tumore oder Verengungen der Luftwege mittels Stents und Lasertherapie sowie die Raucherlunge (Ventileinlagen, Coils) behandelt.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch
ilz@usz.ch
(ilz = Interventionelles Lungenzentrum)

Verantwortliche Kaderärzte

 

Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz
Klinikdirektorin

​Dr. med. Didier Schneiter
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor 
 

Dr. med. Claudio Caviezel
Oberarzt

Pulmonale Endarteriektomie

Pulmonale Endarteriektomie

Die chronisch thromboembolische pulmonale Hypertonie (CTEPH) ist eine Sonderform der Pulmonalen Hypertonie (= Lungenhochdruck, verursacht durch Lungenembolien), die durch eine Operation heilbar ist. Bei diesem anspruchsvollen Eingriff werden die Gefässe von einengenden Ablagerungen befreit, die für den erhöhten Widerstand verantwortlich sind. Der Eingriff erfolgt an der Herz-Lungen-Maschine in tiefer Hypothermie (18°C) und Kreislaufstillstand

Patienten profitieren funktionell und überleben länger. Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung sind eine interdisziplinäre Leistung unseres CTEPH-Teams, bestehend aus Thoraxchirurgen und Pneumologen sowie Radiologen, Intensivpflege-Therapeuten und Anästhesisten.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung) 
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Verantwortliche Kaderärztin


Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz,
Klinikdirektorin


Rauchprävention und Rauchentwöhnung

Rauchprävention und Rauchentwöhnung

Wir führen seit 2009 regelmässig Schüler-Veranstaltungen zur Rauchprävention interdisziplinär am UniversitätsSpital durch. Die Aufklärung über die Folgen des Rauchens erfolgt an anschaulichen Beispielen, um bei den Jugendlichen einen wichtigen Beitrag zur Krankheitsprävention zu leisten.

Am UniversitätsSpital besteht ein Angebot zur Rauchentwöhnung

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Verantwortlicher Kaderarzt

PD Dr. med. Sven Hillinger
Leitender Arzt


Seltene Erkrankungen des Brustraumes

Seltene Erkrankungen des Brustraumes

Im Brustraum kommen selten auftretende Tumore, Zysten oder angeborene Veränderungen vor, die wegen ihrer Seltenheit für die Behandlung ein Spezialwissen erfordern.

Als multidisziplinäres Zentrum für Thoraxchirurgie können wir eine umfassende Expertise aufweisen, vor allem auch, weil wir als grösstes Zentrum der Schweiz diese Probleme mit einer gewissen Regelmässigkeit sehen. Zudem erlaubt uns unsere internationale Vernetzung Expertenwissen weltweit einzubeziehen.

Mehr zum Thema

Anmeldung und Auskunft
(Sprechstunde nach Vereinbarung)
Tel. +41 44 255 88 02
thoraxchirurgie@usz.ch

Verantwortliche Kaderärzte


Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz
Klinikdirektorin

Dr. med. Didier Schneiter
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor

PD Dr. med. Sven Hillinger
Leitender Arzt

Prof. Dr. med. Ilhan Inci
Leitender Arzt

Portimplantationen (Aufklärungsformular)

Patienten-Information – Einwilligung  zur Portimplantation

Wir bitten die internen und externen Zuweisenden, die Patient*innen zur Portimplantation bei uns mit untenstehendem Aufklärungsformular anzumelden. Bitte geben Sie den Patient*innen das Formular im Doppel mit.

Patient*innen können sich somit in Ruhe bereits zuhause über Vorgehensweise und Risiken des zu implantierenden Portsystem informieren. So können am Eintrittstag ins Universitätsspital allfällige offenen Fragen mit den behandelnden Ärzt*innen persönlich besprochen werden, damit im Anschluss die schriftliche Einwilligung zur Portimplantation gegeben werden kann.

Ein Exemplar des Aufklärungsformulars sollte am Operationstag mitgebracht werden. 

2020 Aufkärung Port.pdf (PDF)

Patientinnen- und Patientenanmeldung für Zuweisende

Anmeldung


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.